Termine

An dieser Stelle weist die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte auf Veranstaltungen hin, die in und um Kiel angeboten werden und von Interesse für Geschichtsinteressierte sind. Für die Korrektheit aller Details übernehmen wir keine Gewähr.

September

Mo, 17.9., 19.00 Uhr,
Flandernbunker, Kiellinie 249, Kiel
Jahrhundertzeugen: Lesung und Gespräch mit Tim Pröse

Der Autor hat Widerstandskämpfer*innen, KZ-Überlebende, Deserteure, Menschenretter*innen und ihre Angehörigen über Jahre begleitet und in 18 Porträts dargestellt.
Näheres unter www.mahnmalkilian.de.
Eintritt 4 Euro, erm. 3 Euro.   Eingeschränkt barrierefrei.

Do, 27.9., 18.00 Uhr,
Lichtsaal des Gewerkschaftshauses, Legienstr. 22-24, Kiel
“Karl Artelt und Lothar Popp – die Stunde der Kieler Revolutionäre”. Szenische Lesung

Schlaglichtartig werden die beiden zentralen Persönlichkeiten des Kieler Arbeiter- und Matrosenaufstandes vorgestellt, ihr Lebensweg und ihr mutiger Einsatz für die Interessen der einfachen Menschen. Die von Schauspielern gesprochenen Texte werden ergänzt durch Fotos, kurze Filmausschnitte und Lieder vom Ernst Busch Chor Kiel.
Eintritt frei.   Barrierefrei.

Fr, 28.9., 19.00 Uhr,
Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31, Kiel
2018 – ARE YOU SATISFIED? Aktuelle Kunst und Revolution

Eröffnung der Gruppenausstellung zu Aspekten der Revolution im weitesten Sinne.
Die Ausstellung läuft bis zum So, 25.11.2018.
Näheres unter www.kiel.de/stadtgalerie
Eintritt frei.   Barrierefrei.

Oktober

Mi, 3.10., 19.00 Uhr,
Flandernbunker, Kiellinie 249, Kiel
“Die Gedanken sind frei” – Lieder und Texte mit Horst Stenzel und Corbin Broders

Protest-, Freiheits- und Arbeiterlieder durch die Jahrhunderte, eingebettet in die historischen Kontexte.
Näheres unter www.mahnmalkilian.de.
Eintritt 4 Euro, erm. 3 Euro.   Eingeschränkt barrierefrei.

Die genannten Veranstaltungen finden im Rahmen des Programms zum 100. Jahrestag der Novemberrevolution 1918 statt. Das Gesamtprogramm finden Sie hier:
Kiel steht auf für Demokratie

Die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte e.V. zählt zu den größten stadtgeschichtlichen Vereinigungen in Deutschland.