GKSt Beitragsbild Covid-19-Galerie 686x250

Aufruf: “Heute schon für morgen dokumentieren” – Helfen Sie mit!

Geschichtsgesellschaft und Stadtarchiv sammeln
Fotos zur Covid-19-Pandemie in Kiel

Die Covid-19-Pandemie verändert zur Zeit unser Leben in vielfältiger Weise. Sie ist sicherlich historisch zu nennen, für unsere Stadt und für uns als Kielerinnen und Kieler.
“Corona” betrifft unsere alltäglichen, beruflichen und familiären Abläufe, unser kulturelles Leben und unsere Freizeit – es gibt vielfältige Beispiele, wie wir mit der Krise umgehen: kreative, auch komische oder sogar tragische.
Manche von uns schreiben ein Corona-Tagebuch oder verfügen über Dokumente, die die Auswirkungen der Krise ganz besonders verdeutlichen: Absage von Operationen, Grüße an die Großeltern, die nicht besucht werden können, Nachrichten an Patienten in den Krankenhäusern, Fotos des eigenen Mundschutzes…
Bitte fotografieren Sie diese Dokumente oder ggf. Teile davon! Vielleicht haben Sie auch in den Straßen Kiels Bilder von Plakaten, Schließungen, Hinweisen o.ä. gemacht, die es wert sind, aufbewahrt zu werden, weil sie die Krise ganz besonders dokumentieren?! Vielleicht haben Sie solidarische Nachbarschaftsinitiativen fotografiert?
Auch wenn es bis zur Überwindung der Covid-19-Pandemie noch andauern wird, so ist und bleibt sie schon jetzt Teil unserer Geschichte. Deshalb wollen wir diese wertvollen Quellen einer Ausnahmesituation sammeln und archivieren. Unsere Initiative startet daher jetzt und nicht erst, wenn die Krise vorbei ist:
Wir bitten Sie herzlich, uns Fotos aus Ihrem “Corona”-Erleben per E-mail zur Verfügung zu stellen.
Einziges Kriterium ist der Bezug zur Pandemie in Kiel! Das Bild sollte mit wenigen Worten erklärt werden (wann, wo, von wem gemacht). Bitte stimmen Sie einer Präsentation Ihres Fotos zu.
Wir werden zunächst eine Galerie auf unserer Internetseite einrichten. Gemeinsam mit dem Stadtarchiv möchten wir dann die wichtigsten Bilder dauerhaft für die Stadtgeschichte sichern.

Wichtig:
Es geht nur um Fotos (auch von Dokumenten), nicht um Objekte!

Mailen Sie Ihre Fotos bitte an:

info@kieler-stadtgeschichte.de

Die Geschäftsstelle ist immer per E-mail
und donnerstags von 11.00 bis 16.00 Uhr auch telefonisch
zu erreichen: Tel. 0431/901-3962
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mühe!
Beste Grüße!
Rolf Fischer
Vorsitzender der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte

Zur Galerie >>>

Die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte e.V. zählt zu den größten stadtgeschichtlichen Vereinigungen in Deutschland.