»Kiel 1918« Revolution – Aufbruch zu Demokratie und Republik

Das jüngste Buch von Martin Rackwitz zum 100. Jahrestag der Novemberrevolution in Deutschland ist als Sonderveröffentlichung Nr. 87 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte erschienen.

Kein Ereignis, das in Kiel seinen Ausgang nahm, hat den Verlauf der deutschen und auch der europäischen Geschichte so nachhaltig verändert wie der Aufstand der Matrosen und Arbeiter in Kiel 1918. Mit ihm begann die Revolution, die das Deutsche Kaiserreich innerhalb weniger Tage zum Einsturz brachte.

Martin Rackwitz hat für »Kiel 1918« zahlreiche neue Quellen erschlossen. In seinem Buch lässt er die Originalstimmen der Zeit zu Wort kommen und dokumentiert dabei ebenso detailreich wie lebendig die Ereignisse der Novembertage 1918 in Kiel.

Dr. phil. Martin Rackwitz, geb. 1970 in Münster (Westfalen), studierte Anglistik und Geschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der University of Stirling (UK). 1. Staatsexamen Lehramt Gymnasium und Magister Artium 1998. Forschungsstipendiat des Landes Schleswig-Holstein und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes am Department of Scottish History, University of Edinburgh (UK) 1998 bis 2000. Postgraduate worker ebendort 2000 bis 2003. Promotion am Historischen Seminar der CAU 2004. Seitdem freiberuflicher Historiker in Kiel. Forschungen und Publikationen zur britischen Geschichte, zur Geschichte Schleswig-Holsteins und der deutschen Universitäten im 19. Jahrhundert.