Revolution im Landtag!

Revolution im Landtag – unsere Gesellschaft war dabei!
Der Landesbeauftragte für politische Bildung des Landes Schleswig-Holstein hatte zum 100. Jahrestag des Kieler Matrosenaufstandes zu einem „Barcamp“* eingeladen. Mehrere Schulklassen und etliche sonstige Interessierte trafen sich Anfang November zu dieser zweitägigen Veranstaltung. Unsere Gesellschaft bot am ersten Tag  zwei  „Sessions“** an: Susanne Kalweit eine Diskussion zur Rolle der Frauen in der Revolution und Rolf Fischer eine Runde, die Vorschläge sammelte für neue Formen der Erinnerungskultur.
Für uns brachte das Barcamp in seiner spontanen und unkonventionellen Art etliche neue Ideen und Vorschläge!

 

 

Vorstellung
der Sessions

Wie können neue Formen
der Erinnerungskultur
aussehen?

 

 

Fotos: skw

*Barcamp: Offene Tagung, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmenden zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden – erklärt Wikipedia.
**Session: lockere Diskussionsgruppe oder Werkstatt von 45-60 min Länge, in der grundsätzlich alle gleichberechtigt sind.