Schlagwort-Archive: Segeln

Veranstaltungshinweise zum Herbst

Ausstellung
„Kiel, Chanukka 1931. Rahel Posners Foto erzählt“

Rahel Posner, die Frau des Kieler Rabbiners, inszenierte zum Chanukkafest im Dezember 1931 ein symbolstarkes Foto. 1933 nahm Familie Posner das Foto mit in die Emigration. 1973 kehrte es nach Kiel zurück.
Die Ausstellung zeigt das heute weltberühmte Foto in unterschiedlichen Zusammenhängen. An die Eröffnung
schließt sich bis Ende des Jahres eine Reihe von Vorträgen und Führungen an.

Ausstellungsprogramm

Unter anderem spricht Rolf Fischer, Vorsitzender der GKSt,
am 17. November, 18 Uhr im Schifffahrtsmuseum (Wall 65)
über „Die Kieler Synagogen und das Leben in der Stadt“.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

———-

„Kielympia – Unsere Stadt und die Spiele 1972“

Diesen Dokumentarfilm  präsentieren die Kieler Filmemacher Gerald Grote, Oliver Boczek und Matthias Fey zum 50. Jahrestag der olympischen Segelwettbewerbe in Kiel-Schilksee.
Der Film wird zur Zeit im Kommunalen Kino in der Pumpe (Haßstraße 22) gezeigt.
(Anfragen und Kartenreservierung unter 0431-2007650)
Die Kieler Außenförde zählt zu den anspruchsvollsten Segelrevieren der Welt. Kein Wunder, dass hier 1972 die olympischen Segelwettbewerbe ausgetragen werden sollten. Aber dafür musste die nördlichste Landeshauptstadt erst einmal aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden.
Die Siebziger Jahre waren auch die Blüte der Schmalfilmzeit. Viele Amateure nahmen ihre Kamera zur Hand und hielten diese dynamische Entwicklung im bewegten Bild fest. Die bislang unveröffentlichten Aufnahmen ermöglichen heute den Blick auf eine aufstrebende Kommune, die sich teilweise neu erfand. Gefühlvoll-beschwingte Bilder zeigen eine bunte Welt von Heiterkeit und Optimismus. Deutlich wird aber auch die Kehrseite der Medaille, als der Terror in jene Fröhlichkeit einbrach und der Olympische Gedanke seine völkerverbindende Kraft unter Beweis stellen musste.
„Kielympia“ – Infoblatt