Band 49 – Kieler Kunstkeramik

Die Kieler Kunst-Keramik A.G. steht für ein bedeutendes Sonderkapitel in der Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Kiel der 1920er Jahre. Das Signet des Unternehmens wurde innerhalb kurzer Zeit überregional zu einem Gütezeichen für hochwertige Keramik. Die beeindruckende Produktpalette der Manufaktur umfasste eine moderne Kollektion feiner Tonwaren sowie Bauplastiken, von denen einige heute noch im Stadtbild präsent sind. Ausgehend von den Beständen des Kieler Stadtmuseums stellen Bärbel Manitz und Hans-Günther Andresen in dem reich bebilderten Band die Geschichte und Organisation der Manufaktur, ihre beiden Produktionszweige sowie die Künstlerinnen und  Künstler vor und diskutieren die zeitgenössische wie aktuelle Bewertung der Kieler Kunst-Keramik.

Bärbel Manitz / Hans-Günther Andresen:
Kieler Kunstkeramik
(Sonderveröffentlichung 49 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)
Wachholtz Verlag | Neumünster 2004 | 196  Seiten

ISBN 978-3-52902662X
In der Geschäftsstelle zum Preis von 17,00 € (Nichtmitglieder 24,00 €) erhältlich.