Kieler Erinnerungen an die Kaiserzeit 1871-1918

Band 65 – Kieler Erinnerungen an die Kaiserzeit 1871-1918

Band 65

Anhand von Zeitzeugenberichten, Aktenauszügen und Zeitungsartikeln vermittelt die Historikerin Christa Geckeler vielfältige Einblicke in die Epoche der Kaiserzeit in Kiel. Die Entscheidung, Kiel zum Reichskriegshafen zu erheben, bedeutete einen völligen Bruch mit der bisherigen Geschichte. Die Marine und die Werftindustrie bestimmten fortan über die Geschichte der Stadt.

Zeitzeugen aus unterschiedlichen sozialen Schichten lassen die damit verbundenen Geschehnisse aus persönlicher Sicht lebendig werden und erinnern an die Lebensumstände der hier wohnenden Menschen.

Kieler Erinnerungen an die Kaiserzeit 1871-1918
Kieler Erinnerungen an die Kaiserzeit 1871-1918

Die Dokumente berichten darüber hinaus von den Ereignissen, die Kiel prägten, von der Einweihung des Nord-Ostsee-Kanals, damals noch “Kaiser-Wilhelm-Kanal”, und der erstmaligen Durchführung der Kieler Woche mit der dazugehörigen Segelregatta, aber auch von den Nöten und Schrecknissen des Ersten Weltkrieges, an dessen Ende sich die Revolution von Kiel aus ausbreitete und das Kaiserreich unterging.

Christa Geckeler (Hg.): Kieler Erinnerungen an die Kaiserzeit 1871-1918, Husum 2010, 14,95 Euro, Mitgliederpreis in der Geschäftsstelle 10 Euro