Band 32 – Alt-Kiel und die Kieler Altstadt

Historische Streifzüge.

Anhand von kaum bekannten historischen Ansichten Alt-Kiels stellt Jürgen Jensen Aspekte der jüngeren Stadtgeschichte dar. Unterhaltsam und leicht verständlich führt er, ausgehend von 30 Einzelfällen, in die größeren Zusammenhänge der Stadtgeschichte ein. Inhalt:

  • Gezeiten der Kieler Geschichte
  • Alt-Kiel in Bild und Wort
  • Der Grundriß der Stadt
  • Stadtansichten auf Porzellan
  • Eine frühe Fotografie
  • Das alte Rathaus
  • Der Mittelpunkt der Stadt
  • Das schönste Bürgerhaus
  • Dreesens Hafenpanorama
  • Das Kiel-Bild der illustrierten Familienzeitschriften
  • Das Kieler Schloß aus der Vogelschau
  • Die Stadt in Trümmern
  • “Wälder” in der Innenstadt
  • Das neue Vergnügungsviertel am Wall
  • Erhaltenswerte Baudenkmale
  • Vom Kieler Umschlag
  • “Badeergötzlichkeiten” am Fördestrand
  • Zwei verheerende Schloßbrände
  • Ein Leben für die Bürger der Stadt
  • Deutsche Revolutionäre blickten nach Kiel
  • “Tiefe Heimatliebe”
  • Zur Schule durch Alt-Kiel
  • “Lebende Bilder” in der Holstenstraße
  • Wo Künstler ein- und ausgingen
  • Im Seemannshaus war immer Trubel
  • Die Rückkehr des Prinzen Heinrich
  • Ein Porträtist der einfachen Leute
  • Spiegelbild der Zeitgeschichte
  • Von der “dritten Stadtgründung” nach 1945
  • Aus dem Elend ins Wirtschaftswunder
  • Ein Adelshaus wird Museum

Titelabb SV 032 Alt-Kiel

Jürgen Jensen:
Alt-Kiel und die Kieler Altstadt. Historische Streifzüge

(Sonderveröffentlichung 32 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)
Boyens Verlag | Heide 1998 | 112 S.
ISBN 978-3-8042-0828-5
Leider vergriffen!

Band 30 – Stadtarchäologie in Kiel

 Ausgrabungen nach 1945.

Der reich bebilderte Band bietet in allgemein verständlicher Weise einen Querschnitt durch das mittelalterliche und frühneuzeitliche Kiel. Der Gang in den “Untergrund” durchquert Zeiten und Räume, berührt Bekanntes und Unbekanntes. Schloss und Rathaus, Nikolai- und Klosterkirche erscheinen aus der Perspektive der Spatenforschung in neuem Licht. Archäologische Einblicke in Handwerk und Handel, Stadtbefestigung und Wasserversorgung, in mittelalterliche Essgewohnheiten und barocke Bestattungssitten belegen, auf wie vielfältige Weise der Kieler Boden geschichtliche Zeugnisse herzugeben vermag.

Uwe Albrecht / Anke Feiler:
Stadtarchäologie in Kiel – Ausgrabungen nach 1945

(Sonderveröffentlichung 30 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)
Wachholtz Verlag | Neumünster 1996 | 120 Seiten
ISBN 978-3-52904-994-1
In der Geschäftsstelle zum Preis von 19,00 € erhältlich (Nichtmitglieder 26,00 €).