Exkursionen

Zweimal jährlich, einmal als Tages-, einmal als Halbtagsfahrt, bietet die Gesellschaft landeskundliche, kunst- und kulturhistorische Exkursionen an. Sie stehen unter kompetenter Führung, in der Regel durch die bekannten Stadtführer Ernst Mühlenbrink und Jens Neumann. Die Einladungen gehen den Mitgliedern per Post zu, bei vorliegenden Daten auch per E-Mail. Zur Planung, nicht zuletzt der Mittags- und Kaffeepausen, ist Anmeldung erforderlich (persönlich, per Telefon oder per E-Mail).

Die nächste Tagesexkursion findet am Sa, 26. Mai, nach Ratzeburg und Umgebung statt. Sie ist ausgebucht.

Die letzte Halbtagsexkursion führte am Sa, 30. September 2017, zu vier Kirchen in der Umgebung von Kiel, die einen sowohl zeitlichen als auch architektonischen Bogen von der frühen christlichen Vergangenheit in der Region bis zur Gegenwart schlugen: die Maria-Magdalenen-Kirche in Elmschenhagen (19. Jh.), St. Johannis in Brügge (13. Jh.), St. Katharinen in Kirchbarkau (17. Jh.) und zum Abschluss die Thomaskirche in Schulensee (20. Jh.).

Fotos: 1-3 skw, 4 Stadtarchiv/Gasch


Weiter zu

 

 


Die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte e.V. zählt zu den größten stadtgeschichtlichen Vereinigungen in Deutschland.