Sonderveröffentlichungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte

Titel SV 097 - Nordfriedhof

SV 97 – Marinegeschichte auf dem Kieler Nordfriedhof

Die Sonderveröffentlichung 97 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte widmet sich dem Kieler Nordfriedhof. Er wurde 1878 als Militärfriedhof angelegt, daher lassen sich viele seiner Gräber und Gedenkstätten mit marinegeschichtlichen Ereignissen in Verbindung bringen. Dr. Dieter Hartwig, Kieler Marineoffizier a.D., Politologe und Historiker, hat diesen Bezügen, die nicht bei allen Gräbern auf den ersten Blick erkennbar … SV 97 – Marinegeschichte auf dem Kieler Nordfriedhof weiterlesen

Titel SV 096 - Niemann, Theater

Band 96 – Hier Himmelsfeier, dort Erdenposse

Die Kieler Theater im 1. Weltkrieg zwischen Patriotismus, hoher Kunst und Ablenkung. „Auch zwischen den Waffen brauchen die Musen nicht zu schweigen.“ (Zitat aus: Kieler Neueste Nachrichten, 15.09.1914, Art. »Stadttheater«., Kritik zu Der Prinz von Homburg)Welche Bedeutung kann das Theater haben, wenn sich ein Land im Kriegszustand befindet? Hilke Niemann widmet sich dieser Frage mit … Band 96 – Hier Himmelsfeier, dort Erdenposse weiterlesen

Titelbild Sonderveröffentlichung 095 "Kiel und die 70er" (2020)

Band 95 – Kiel und die 70er

Günther Bantzer und der Beginn unserer Gegenwart. In keiner anderen Dekade erlebte Kiel eine so dynamische Entwicklung zur modernen Stadt wie in den 1970er Jahren. Mehr Wandel war selten. Rasant veränderte sich das demokratische Selbstverständnis der Kielerinnen und Kieler hin zu einer Bürgerschaft, die ihre Stadt aktiv gestalten wollte. Diese Zeit prägte eine ganze Generation … Band 95 – Kiel und die 70er weiterlesen

Band 93/94 – Kieler Urkundenbuch

Beinahe 140 Jahre nach dem ersten konkreten Plan und ersten Vorarbeiten zu einem Kieler Urkundenbuch liegt es nun vor: ein Doppelband, der bisher unbekannte und unveröffentlichte Quellen aus den Kieler Stadtarchiv, dem Lübecker Stadtarchiv und dem schleswig-holsteinischen Landesarchiv mit bereits an verschiedenen Stellen gedrucktem Material zusammenführt. Die Quellen geben Aufschluss über die innerstädtischen Verhältnisse in … Band 93/94 – Kieler Urkundenbuch weiterlesen

Band 92 – „Geheim!“ Meldungen vom Kieler Kriegsschauplatz

Die alliierten Luftangriffe in den geheimen Lageberichten des örtlichen Polizeipräsidenten 1940/45.  Alle konnten die äußeren Bombenschäden der alliierten Luftangriffe in der Stadt sehen, doch die Lageberichte, die die Kieler Luftschutzpolizei darüber zeitnah und detailliert anfertigte, waren geheim. Sie sagten mehr aus, als man sehen konnte und verfolgten einen kriegswichtigen Zweck: Sie dienten vor allem den … Band 92 – „Geheim!“ Meldungen vom Kieler Kriegsschauplatz weiterlesen

Titel SV 091 Hansestadt Kiel

Band 91 – Hansestadt Kiel

Von Händlern & Ratsherren, Grafen & Piraten. Kaum etwas hat den europäischen Raum im Mittelalter so geprägt wie die Zeit der Hanse. Auch Kiel war lange Zeit eine Hansestadt und Mitglied dieser einzigartigen Handelsvereinigung, bis die Mitgliedschaft zu Beginn des 16. Jahrhunderts endete. Was war passiert? Wie ging es weiter mit Kiel? Und was genau … Band 91 – Hansestadt Kiel weiterlesen

Band 90 – Der Kieler Südfriedhof

Bestattungskultur und Gartenkunst seit 1869. Mit seinem Alter von 150 Jahren ist der Kieler Südfriedhof nicht nur der älteste Friedhof der Stadt, sondern auch ihr bedeutendster und schönster. Als erster Parkfriedhof im Lande wurde er nach den Ideen des Englischen Landschaftsparks gestaltet. Damit verkörpert er ein freiheitlich-republikanisches Weltbild, wie es im Zeitalter der Aufklärung entstanden … Band 90 – Der Kieler Südfriedhof weiterlesen

Band 89 – Das radikale Leben

Der Kieler Maler Richard Grune und seine Zeit (1903–1984). Der Kieler Maler Richard Grune war ein überaus vielschichtiger Mensch. Allergisch gegen jede Autorität und Moral, dabei als Maler und Kunstpädagoge mitfühlend und humanistisch geprägt, führte ihn sein Leben radikal und häufiger an die Abgründe menschlicher Existenz als auf die Höhen künstlerischer Erfolge. In der „Passion … Band 89 – Das radikale Leben weiterlesen

Band 88 – Kieler Künstler III

In der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus 1918-1945. Der Kieler Matrosenaufstand und die Novemberrevolution von 1918 führten in der ehemaligen Reichsmarinestadt auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet zu einem radikalen Wandel. Für Künstler, Literaten und Schauspieler war der Expressionismus die angemessene Kunstform, dem Grauen des Krieges, aber auch den politischen und sozialen Utopien angemessenen Ausdruck … Band 88 – Kieler Künstler III weiterlesen

Band 87 – Kiel 1918

Revolution – Aufbruch zu Demokratie und Republik. Kein Ereignis der Kieler Stadtgeschichte hat den Gang der deutschen, gar der europäischen Geschichte so verändert wie der Aufstand der Matrosen und Arbeiter in Kiel 1918. Mit ihm begann die Revolution, die das Deutsche Kaiserreich innerhalb weniger Tage zum Einsturz brachte. Martin Rackwitz hat für »Kiel 1918« zahlreiche … Band 87 – Kiel 1918 weiterlesen

Titel SV 085 Auge

Band 86 – Kiel in der Geschichte

Facetten einer Stadtbiografie. So lautet der Untertitel des Buches, das Oliver Auge anlässlich des 775-jährigen Bestehens derLandeshauptstadt Kiel im Jahre 2017 vorlegte. Der handliche Band gibt in seiner thematischen Gliederung die Vielfalt der Fördestadt wieder:  alte Hansestadt, Residenzstadt, Universitätsstadt, Marinestadt, Arbeiterstadt, Sailing City, Landeshauptstadt, Großstadt. Kenntnisreich vermittelt der Autor das farbige Bild einer Stadt mit … Band 86 – Kiel in der Geschichte weiterlesen

Titelbild Sonderveröffentlichung 085 "Zeitalter der Weltkriege" (2017)

Band 85 – Kiel im Zeitalter der Weltkriege

Fotografierte Stadt- und Zeitgeschichte 1914 bis 1955. Das Nachfolgewerk zum “Kieler Bilderschatz” (SV 69). Keine wechselvolle Zeitspanne hat sich so tief in das gesellschaftliche Gedächtnis eingeprägt wie die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Erlebte Kiel noch am Vorabend des 1. Weltkrieges als Reichskriegshafen einen historischen Höhepunkt seiner Entwicklung, folgten mit dem verlorenen Krieg einschneidende Umbruchs- … Band 85 – Kiel im Zeitalter der Weltkriege weiterlesen

Die rote Kinderrepublik

Band 84 – Die rote Kinderrepublik

2017 erschien anlässlich des 90. Jahrestages der “Kinderrepublik Seekamp” die Neuauflage des Buches „Die rote Kinderrepublik“ von Andreas Gayk und anderen. Dabei wurde auf die Originalausgabe von 1929 zurückgegriffen, ergänzt durch ein neues Vorwort von Jürgen Weber. Kinderrepubliken waren ein pädagogisches Konzept, das in den frühen 1920er Jahren in der demokratischen Arbeiterbewegung entwickelt wurde mit … Band 84 – Die rote Kinderrepublik weiterlesen

Titelabb SV 083 Garnisonskirchen

Band 83 – Die Kieler Garnisonskirchen

Kirchenbau um 1900 zwischen Historismus und Moderne. Keine andere Stadt in Deutschland weist heute noch vier bestehende Garnisonskirchen auf. Alle vier wurden um 1900 erbaut. Sie stehen in enger Verbindung zur rasanten städtebaulichen Entwicklung, die Kiel der Ansiedlung der Kaiserlichen Marine und dem Reichskriegshafen verdankt. Bis heute sind die Kirchen städtebaulich prägnant; sie verkörpern architektonisch … Band 83 – Die Kieler Garnisonskirchen weiterlesen

Titel SV 082 Peters

Band 82 – Kriminalität und Strafrecht in Kiel im ausgehenden Mittelalter

Das Varbuch als Quelle zur Rechts- und Sozialgeschichte. Gwendolyn Peters befasst sich mit der Strafrechts- und Kriminalitätsgeschichte der Stadt Kiel im 15. und 16. Jahrhundert. Das Varbuch gibt als Quelle Aufschluss über vor Gericht verhandelte Fälle von Kapitalverbrechen. Aus dem Vergleich der Rechtsquellen mit der tatsächlichen Strafrechtspraxis wird deutlich, dass vor Gericht eine durchgängige gesellschaftliche … Band 82 – Kriminalität und Strafrecht in Kiel im ausgehenden Mittelalter weiterlesen

Titelabb SV 081 Kieler Künstler II

Band 81 – Kieler Künstler II

Kunstleben in der Kaiserzeit 1871 – 1918. Auf der Grundlage bislang unbekannter Briefe, Lebenserinnerungen und Zeitungsberichte beschreibt der Autor das Kunstleben in Kiel zur Kaiserzeit. Als Standort der Kriegsmarine und der Kaiserlichen Werften wuchs dessen Bevölkerung zwar rasant, doch die kulturelle Entwicklung der Stadt hinkte deutlich hinterher. Von den lokalen Künstlerinnen und Künstlern war allein … Band 81 – Kieler Künstler II weiterlesen

Ehlert, Gaardener Handel und Wandel (Titel)

Band 80 – Gaardener Handel und Wandel in Geschichte und Geschichten

Streifzüge durch die Geschäftswelt auf dem Kieler Ostufer. Wer Zugang zu den Menschen auf dem Kieler Ostufer sucht, findet ihn in den Gaardener Streifzügen des 1948 in Kiel geborenen Chronisten Walter Ehlert. Eine bunte Gesellschaft prägte die Geschäftswelt des 20. Jahrhunderts: Kaufleute, Drogisten, Friseure, Gastwirte und viele andere Kleinunternehmer versorgten diesen typischen Arbeiterstadtteil. Der Umbruch … Band 80 – Gaardener Handel und Wandel in Geschichte und Geschichten weiterlesen

Titelbild Sonderveröffentlichung 079 Der Niemannsweg

Band 79 – Der Niemannsweg

Geschichte einer Straße, ihrer Menschen und Häuser in Kiel-Düsternbrook Der Niemannsweg ist eine lange alleeartige Straße im Norden Kiels, die in ihrem Verlauf einem alten Feldweg folgt und am Rand des Gehölzes Düsternbrook liegt. Ihrer wechselvollen Geschichte während der sieben Jahrzehnte von 1873 bis 1945 geht Prof. Dr. Kai Detlev Sievers in diesem Buch nach. … Band 79 – Der Niemannsweg weiterlesen

Titel SV 078 Gayk-Freund

Band 78 – Lieber Gayk! Lieber Freund!

Briefwechsel zwischen Andreas Gayk und Michael Freund von 1944 bis 1954 Als Michael Freund sich im November 1945 bei Andreas Gayk, dem späteren Kieler Oberbürgermeister, erkundigt, »ob Sie und Ihre Frau aus diesem grausigen Zusammenbruch heil hervorgegangen sind«, beginnt ein zehnjähriger Briefwechsel. Freund, der sich mit dem nationalsozialistischen Regime eingelassen hatte, war auf der Suche … Band 78 – Lieber Gayk! Lieber Freund! weiterlesen

Titel SV 077 Elkar

Band 77 – Studieren in Kiel

Eine historisch-politische Zeitreise von den Anfängen bis zur Gegenwart. In diesem Buch spielen die Studierenden die Hauptrolle. Dabei werden sie weniger als Lernende wahrgenommen, sondern vielmehr als junge Menschen, die in der ­Öffentlichkeit auftreten. Sie begegnen als selbstständig politisch Handelnde zum Nutzen wie zum Nachteil der jeweiligen Gesellschaft, in der sie leben und in deren … Band 77 – Studieren in Kiel weiterlesen

Titel SV 076 Tiews

Band 76 – „Es ist mir federleicht ums Herz“

Geschichte des Kinder- und Jugendtheaters in Kiel Dieses Buch schildert und dokumentiert erstmals die Geschichte des Kieler Kinder- und Jugendtheaters. 1972 offiziell an den Start gegangen, zählt es heute nicht nur zu den renommiertesten, sondern auch zu den ältesten eigenständigen Jugendtheatern der Bundesrepublik. Ein Schlüsselereignis in der Entwicklung des Ensembles war der Einzug in seine … Band 76 – „Es ist mir federleicht ums Herz“ weiterlesen

Titel SV 075 Kieler Künstler I

Band 75 – Kieler Künstler I

Kunstleben und Künstlerreisen 1780 – 1880. Die auf insgesamt drei Bände angelegte Darstellung des Kieler Kunstlebens im 19. und 20. Jahrhundert beginnt mit dem Panorama der Kunstszene zur Zeit des dänischen Gesamtstaates. Der Autor hat zeitgenössische Zeitungen, Briefe und Archivalien ausgewertet und ein reiches, zumeist unbekanntes Bildmaterial aus Museen und Privatsammlungen zusammengetragen. Er berichtet von … Band 75 – Kieler Künstler I weiterlesen

Band 74 – Schiffbau in Kiel

Kleine Werftengeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Der Kieler Schiffbau entstand aus bescheidenen Anfängen im 18. Jahrhundert. Als sich die Fördestadt nach 1865 durch den Status als Reichskriegshafen zur Großstadt entwickelte, spielte diese Branche in der örtlichen Wirtschaft eine herausragende Rolle. Um 1914 zählte die Region Kiel zu den bedeutenden Werftstandorten im Deutschen Reich. … Band 74 – Schiffbau in Kiel weiterlesen

Titel SV 073 Gelehrte Köpfe

Band 73 – Gelehrte Köpfe an der Förde

Kieler Professorinnen und Professoren in Wissenschaft und Gesellschaft seit der Universitätsgründung 1665. Dieser Sammelband beleuchtet in acht Aufsätzen vielfältige regionalhistorische Aspekte der 350jährigen Geschichte der Kieler Professorinnen und Professoren. Neben repräsentativen Einzelporträts werden verschiedene Themen analysiert, zum Beispiel die ökonomischen Verhältnisse der Lehrstuhlinhaber von der Gründung bis 1773, die Rolle der Kieler Professoren im deutsch-dänischen … Band 73 – Gelehrte Köpfe an der Förde weiterlesen

Titel SV 072 Kriegszeiten in Kiel

Band 72 – Kriegszeiten in Kiel

Alltag und Politik an der Heimatfront 1914/18. Im Ersten Weltkrieg wurde erstmals die gesamte Bevölkerung mobilisiert, um die Soldaten an den Fronten und auf den Meeren zu unterstützen. Anhand zeitgenössischer Quellen wie Augenzeugenberichten, Tagebuch-Aufzeichnungen und Zeitungsartikeln von der Mobilmachung 1914 bis zum Kriegsende 1918 zeigt Martin Rackwitz, mit welchen Problemen die Kieler Bevölkerung im grauen … Band 72 – Kriegszeiten in Kiel weiterlesen

Titel SV 071 Kieler Berufe

Band 71 – Kieler Berufe im Wandel 1869/1909

Als 1865 die Marinestation der Ostsee nach Kiel verlegt wurde und 1867 die Herzogtümer Schleswig und Holstein zur prußischen Provinz geworden waren, hatte dies gravierende Auswirkungen auf dei Bevölkerungsstruktur der Stadt. Zwei Adressbücher aus den Jahren 1869 und 1909 sowei zahlreiche historische Zeichnungen und Fotografien dienen Kai Detlev Sievers als Quellen seiner Untersuchung der Kieler … Band 71 – Kieler Berufe im Wandel 1869/1909 weiterlesen

Titel SV 070 Geckeler Dän Zeit

Band 70 – Erinnerungen an Kiel in dänischer Zeit 1773 / 1864

Mit 48 Beiträgen und zahlreichen historischen Abbildungen. Im Jahr 1773 kamen die gottorfischen Besitzungen, und damit auch Kiel, durch Vertrag zu Dänemark. Die Stadt gewann im norddeutschen Handel an Bedeutung, vor allem aber war Kiel das geistige Zentrum Schleswig-Holsteins. Professoren und Studenten der Kieler Universität waren führend an der schleswig-holsteinischen Erhebung 1848/51 beteiligt. Im Zuge … Band 70 – Erinnerungen an Kiel in dänischer Zeit 1773 / 1864 weiterlesen

Titel SV 069 Bilderschatz

Band 69 – Kieler Bilderschatz

Wirklichkeit und Wahrnehmung der Stadt auf alten Photographien. Dieser Band bietet in über 500 Abbildungen einen Überblick über die in der Alten Photographischen Sammlung der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte überlieferten originalen Bilddokumente. Ortsansichen, Schiffs- und Bürgerporträts dokumentieren den Weg des „mittelalterlichen“ Kiel in die Neue Zeit, als sich die Stadt in der zweiten Hälfte des … Band 69 – Kieler Bilderschatz weiterlesen

Titel SV 068 Märzrevolution

Band 68 – Märzrevolution in Kiel 1848

Erhebung gegen Dänemark und Aufbruch zur Demokratie. Die Nacht zum 24. März 1848 stellt einen bedeutenden Wendepunkt in der schleswig-holsteinischen Geschichte dar. Progressive und deutschgesinnte Politiker sagten sich in einem revolutionären Akt in Kiel vom dänischen König als ihrem Landesherrn los und riefen eine provisorische Regierung aus. Die neue Regierung brach aber nicht nur mit … Band 68 – Märzrevolution in Kiel 1848 weiterlesen

Titel SV 067 Revolutionsforschung

Band 67 – Revolution und Revolutionsforschung

Beiträge aus dem Kieler Initiativkreis 1918/19. Die Revolution 1918/19 war eine Zäsur. Der Übergang vom Kaiserreich zur Weimarer Demokratie ist ein Wendepunkt der deutschen Geschichte. Kiel stand am Beginn dieses Wandels. Gleichwohl spielte der Arbeiter- und Matrosenaufstand lange weder im kollektiven Gedächtnis der Stadt und der Republik noch in der wissenschaftlichen Forschung eine dem angemessene … Band 67 – Revolution und Revolutionsforschung weiterlesen

Titel SV 066 Thaulowmuseum

Band 66 – Das Thaulow-Museum vor 100 Jahren

Das Kunstgewerbe-Museum der Provinz Schleswig-Holstein auf dem Weg zum Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum. Mit dem Ausstellungsband zum Kieler Thaulow-Museum geht das Schleswig-Holsteinische Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte auf eine Reise in die eigene Vergangenheit. Das Thaulow-Museum ging auf Prof. Gustav Ferdinand Thaulow (1817-1883) zurück, der seine privat Sammlung kunstgewerblicher Gegenstände 1875 der Provinz Schleswig-Holstein vermachte. Die Provinz … Band 66 – Das Thaulow-Museum vor 100 Jahren weiterlesen

Titel SV 065 Geckeler Kaiserzeit

Band 65 – Erinnerungen an Kiel zur Kaiserzeit 1871-1918

Anhand von Zeitzeugenberichten, Aktenauszügen und Zeitungsartikeln vermittelt die Historikerin Christa Geckeler vielfältige Einblicke in die Epoche der Kaiserzeit in Kiel. Die Entscheidung, Kiel zum Reichskriegshafen zu erheben, bedeutete einen völligen Bruch mit der bisherigen Geschichte. Die Marine und die Werftindustrie bestimmten fortan über die Geschichte der Stadt. Zeitzeugen aus unterschiedlichen sozialen Schichten lassen die damit … Band 65 – Erinnerungen an Kiel zur Kaiserzeit 1871-1918 weiterlesen

Titel SV 064 Gustav Noske

Band 64 – Gustav Noske und die Revolution in Kiel

Die Helden der deutschen Novemberrevolution 1918 sind und bleiben die Matrosen der kaiserlichen Kriegsmarine. Sie zündeten den revolutionären Funken. Zunächst in Wilhelmshaven, dann in Kiel, von wo aus er sich rasch über das ganze Land ausbreitete. Das morsche Kaiserreich stürzte zusammen. Die erste demokratische Republik auf deutschem Boden entstand. Gustav Noske war damals einer der … Band 64 – Gustav Noske und die Revolution in Kiel weiterlesen

Titel SV 063 Kiel Lexikon

Band 63 – Kiel-Lexikon

Das Kiel Lexikon zeichnet das Bild einer Stadt mit bewegter Vergangenheit und facettenreicher Gegenwart. Rund 1050 Stichwörter beantworten umfassend viele Fragen rund um Kiel. 89 Autorinnen und Autoren haben an der Entstehung mitgewirkt und eine beeindruckende Informationsfülle aus allen Bereichen der Geschichte und Gegenwart der Stadt zusammengetragen: Kultur, Geschichte, Architektur, Schifffahrt, Kommunalpolitik, Wirtschaft, Wissenschaft und … Band 63 – Kiel-Lexikon weiterlesen

Titel SV 062 Kanalbrücken

Band 62 – Kieler Kanalbrücken

Verlorene Wahrzeichen einer Ostseestadt 1800/2000. Kanalbrücken prägen seit der Eröffnung des Eiderkanals 1784 das maritime Kieler Erscheinungsbild im Norden der Stadt. Im 19. Jahrhundert sind es die bekannten holländischen Klappbrücken bei Levensau, Knoop und Holtenau. Der Nord-Ostsee-Kanal verdrängt sie nach 100 Jahren und eröffnet eine neue Dimension: 1894 wird die Levensauer Hochbrücke nach einem künstlerischen … Band 62 – Kieler Kanalbrücken weiterlesen

Titel SV 061 Habeck-Paluch

Band 61 – 1918. Revolution in Kiel

Im November 1918 rebellierten in Kiel Matrosen der deutschen Hochseeflotte. Damit kam der entscheidende Anstoß zur deutschen Revolution aus Kiel. Hier wurde das Ende des Ersten Weltkrieges und des Wilhelminischen Kaiserreiches eingeleitet. Zugleich war es der Aufbruch zur ersten Demokratie in Deutschland. Der Kieler Arbeiter- und Matrosenaufstand vom November 1918 war Kiels bedeutendster Beitrag zur … Band 61 – 1918. Revolution in Kiel weiterlesen

Band 60 – Bombennächte und Frontschicksale

Briefwechsel einer Kieler Familie 1939-1945. Die Brüder Jörg und Ottfried Benz aus Kiel waren während des Zweiten Weltkrieges an unterschiedlichen Fronten eingesetzt. In zahlreichen Feldpostbriefen versuchten sie, den Kontakt zueinander und zu den Eltern aufrecht zu erhalten. Aus den etwa 1000 Briefen der Jahre 1939 bis 1945 hat Jörg Benz 200 ausgewählt, verschickt aus Kiel … Band 60 – Bombennächte und Frontschicksale weiterlesen

Band 59 – Kieler Tagebücher aus dem Vormärz …

… und der schleswig-holsteinischen Erhebung. Rudolph Hartmann aus Plön ist Student der Medizin und Naturwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und führt zwischen 1835 und 1837 regelmäßig Tagebuch. Er berichtet vom Alltag, von gefühlvollen Herzensangelegenheiten und dem wahrlich wilden Treiben der Kieler Studenten im Vormärz. Von den Bierkellern, wüsten Raufereien und über den Kieler Karzer … Band 59 – Kieler Tagebücher aus dem Vormärz … weiterlesen

Band 58 – Erinnerungen an Kiel zwischen den Weltkriegen 1918/1939

Die Jahre 1918 bis 1939, also die Zeit zwischen dem Ende des Ersten und dem Beginn des Zweiten Weltkrieges, sind bestimmt durch zahlreiche politische und wirtschaftliche Krisen. Die Revolution von 1918, der Zusammenbruch des deutschen Kaiserreiches, der Kapp-Putsch 1920, die Inflation 1923, die Weltwirtschaftskrise 1929 bis 1932, die Auflösungsphase der Weimarer Republik, in der antidemokratische … Band 58 – Erinnerungen an Kiel zwischen den Weltkriegen 1918/1939 weiterlesen

Band 57 – „Halte fest, was dir von allem übrigblieb“

100 Jahre Theater am Kleinen Kiel. Dieses Buch versammelt fast 30 Beiträge – journalistische, wissenschaftliche, kulturpolitische sowie Beiträge von Bühnenkünstlern und -künstlerinnen und von Theaterbegeisterten. Es verschafft einen profunden Überblick über die Entwicklung des Kieler Theaterlebens im 20. Jahrhundert. Der Untertitel verweist dabei auf die Eröffnung des Stadttheaters als baugeschichtliches Datum sowie die Gründung der … Band 57 – „Halte fest, was dir von allem übrigblieb“ weiterlesen

Band 56 – „… eine ausnehmende Zierde und Vortheil“

Geschichte der Kieler Universitätssternwarte und ihrer Vorgängerinnen 1770-1950. Was man auf den ersten Blick nicht vermuten würde: Gerade Schleswig-Holstein war über 115 Jahre hinweg gewissermaßen der Mittelpunkt der astronomischen Welt. Die „Königliche Sternwarte der Universität Kiel“ war ein fast allen Astronomen der Erde bekannter Begriff. Freilich war dieser Umstand weniger das Verdienst einer großartigen instrumentalen … Band 56 – „… eine ausnehmende Zierde und Vortheil“ weiterlesen

Band 55 – Kieler Lebensläufe aus sechs Jahrhunderten

Die „Kieler Lebensläufe“ stellen Menschen vor, die in den vergangenen sechs Jahrhunderten in Kiel geboren wurden oder gelebt haben und hier oder außerhalb in Wirtschaft und Politik, auf kulturellem oder wissenschaftlichem Gebiet besonders hervorgetreten sind. In den unterschiedlichen Biographien, die aus dem umfangreichen Bestand des „Biographischen Lexikons für Schleswig-Holstein und Lübeck“ ausgewählt sind, wird auf … Band 55 – Kieler Lebensläufe aus sechs Jahrhunderten weiterlesen

Band 54 – „Ich muss ja … sammeln!“

Die Kunstsammlung des Malerfreundes, Wagnerianers und Arztes Dr. Paul Wassily [1868-1951] in Kiel. Wer würde vermuten, dass Kiel in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts eine der größten, wenn nicht die größte Kunstsammlung Norddeutschlands barg. Der aus Husum gebürtige, seit 1896 in Kiel praktizierende Arzt Dr. Paul Wassily sammelte nicht nur manisch Kunst, sondern pflegte … Band 54 – „Ich muss ja … sammeln!“ weiterlesen

Band 53 – Das Leben kann viel schöner sein

Die 50er Jahre im Kieler Schaufenster. Die 1950er Jahre sind in vielerlei Hinsicht ein spannendes und langes Jahrzehnt, ein Jahrzehnt des Übergangs. Einerseits geprägt von Armut, Entbehrung und den existenziellen Problemen der Nachkriegszeit, werden die Jahre im Westen des geteilten Deutschland andererseits durch Aufbruchstimmung und ein neu entdecktes Selbstwertgefühl bestimmt. Kultur, Freizeit und Konsum gestalten … Band 53 – Das Leben kann viel schöner sein weiterlesen

Band 52 – Geschichtskultur

Ästhetik-Politik-Wissenschaft. Historische Ausstellungen und Museen erfreuen sich großer Beliebtheit. Ihr Niveau der Professionalisierung ist so hoch wie noch nie. Museumsfachleuten genügt es heute nicht mehr, über die Themen und Inhalte ihrer Ausstellungen Bescheid zu wissen; sie reflektieren auch, wie sie mit Geschichte umgehen und welche Geschichtsbilder sie vermitteln. Hierzu bietet das Konzept der Geschichtskultur einen … Band 52 – Geschichtskultur weiterlesen

Band 51 – Andersen und andere

Kleine dänisch-deutsche Kulturgeschichte Kiels. Dieses Buch entdeckt ein lange verdrängtes Kapitel schleswig-holsteinischer Kulturgeschichte neu. Im 18. und 19. Jahrhundert war Kiel nach Kopenhagen die zweite Universitätsstadt im dänischen Gesamtstaat – und ein zentraler Umschlagplatz für deutsche und dänische Literatur. Hier lebten und lehrten einige der bedeutendsten skandinavischen Schriftsteller der Epoche, hier besuchten Mommsen und Storm … Band 51 – Andersen und andere weiterlesen

Band 50 – Nun muß sich alles, alles wenden

Walter Kempowskis „Echolot“ – Kriegsende in Kiel. Begonnen hatte alles vor mehr als 25 Jahren. „Gedanken, ein Archiv für ungedruckte Biographien aufzumachen“, notierte Walter Kempowski am 14. März 1978 in sein Tagebuch. Rechtzeitig zum 60. Jahrestag der deutschen Kapitulation lag das Werk 2005 vor. In einem Gespräch zu unserem Band machte der Autor die Probleme … Band 50 – Nun muß sich alles, alles wenden weiterlesen

Band 49 – Kieler Kunstkeramik

Die Kieler Kunst-Keramik A.G. steht für ein bedeutendes Sonderkapitel in der Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt Kiel der 1920er Jahre. Das Signet des Unternehmens wurde innerhalb kurzer Zeit überregional zu einem Gütezeichen für hochwertige Keramik. Die beeindruckende Produktpalette der Manufaktur umfasste eine moderne Kollektion feiner Tonwaren sowie Bauplastiken, von denen einige heute noch im Stadtbild … Band 49 – Kieler Kunstkeramik weiterlesen

Band 46 – Kiel und die See in der Kunst und Bildreportage

25 Jahre Sammeln und Ausstellen im Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum. Kiel ist eine Seestadt mit einer langen maritimen Tradition. Seit der Erhebung zum Reichskriegshafen 1871 spielt es eine bedeutende Rolle in der internationalen Flottenpolitik und im modernen Schiffbau. Mit dem aufblühenden Segelsport zog zusätzlich sportlicher und gesellschaftlicher Glanz in die Fördestadt ein. In der facettenreichen … Band 46 – Kiel und die See in der Kunst und Bildreportage weiterlesen

Band 45 – Erinnerungen der Kieler Kriegsgeneration 1930/1960

„Als das Jahr 1933 anbrach, kam Hitler an die Macht und der kleine Peter aufs Gymnasium“, beginnt der bekannte Germanist Peter Wapnewski seine Erinnerungen an die Schulzeit in Kiel. Solche letztlich weltpolitischen Ereignisse hatten Auswirkungen auf den konkreten Alltag und das persönliche Schicksal. In dieser Anthologie beschreiben mehr als vierzig Autor*innen ihre eigenen Erfahrungen mit … Band 45 – Erinnerungen der Kieler Kriegsgeneration 1930/1960 weiterlesen

Band 44 – Der Kieler U-Bootbunker „Kilian“

Kieler Hafen und Rüstung im Nationalsozialismus. Das Buch dokumentiert die Geschichte des auf dem Ostufer des Kieler Hafens in den Jahren 1941-1943 errichteten U-Boot-Bunkers „Kilian“. Die Darstellung ist eingebettet in eine Untersuchung des Kieler Hafens als Standort der deutschen Rüstungs- und Schiffbauindustrie sowie der Auswirkungen der strategischen Seekriegsplanungen der deutschen Kriegsmarine. Im zweiten Teil werden … Band 44 – Der Kieler U-Bootbunker „Kilian“ weiterlesen

Band 43 – Kiel auf dem Weg zur Großstadt

Die städtebauliche Entwicklung bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.  Dieses Buch erschließt die Kieler Stadtgeschichte von der Gründung (1242) bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, wobei der Schwerpunkt auf den Jahrzehnten nach 1850 liegt. Die Verlegung der preußischen Flottenstation von Danzig nach Kiel (1865) und die Erhebung der Stadt zum Reichskriegshafen (1871) wurden zu Auslösern … Band 43 – Kiel auf dem Weg zur Großstadt weiterlesen

Band 42 – Kieler Stadtporträt 1870/1920

Der Einzug der Moderne im Spiegel der Bildpostkarte. Kiel hat als erster Reichskriegshafen und preußische Provinzial-Hauptstadt während der Regierungszeit Kaiser Wilhelms II. (1888-1918) in seiner gesamten Entwicklung einen Riesenschritt in die Moderne vollzogen. In einem „amerikanischen“ Tempo, das anderenorts seinesgleichen sucht, häutete sich das alte Kiel zu einer quirligen Großstadt mit allen widersprüchlichen Merkmalen des … Band 42 – Kieler Stadtporträt 1870/1920 weiterlesen

Band 41 – Die Anfangsjahre der Kieler Hebbelschule

Ein Blick in die Kaiserzeit. Nachdem 1861 – noch in dänischer Zeit – das Kieler Schulwesen neu geordnet worden war, fand bereits 1897 die Gründung der heutigen Hebbelschule statt. Sie feierte 2003 ihr „offizielles“ einhundertjähriges Bestehen. Dieses Buch erzählt die frühe Geschichte der Schule, erläutert Hintergründe und stellt verantwortliche Personen, aber auch zahlreiche Mitglieder des … Band 41 – Die Anfangsjahre der Kieler Hebbelschule weiterlesen

Band 39 – Deutsche Marinemalerei 1830 – 2000

Band 37 – Kiel im neuen Jahrhundert

Beiträge zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Landeshauptstadt. Diese Dokumentation einer gemeinsamen Vortragsreihe der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft und der Landeshauptstadt Kiel enthält folgende Beiträge: Wissenschaft und ihre gesellschaftliche Verantwortung – Entwicklungslinien und Perspektiven für die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Prof. Dr. Reinhard Demuth) Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert – zurück zu den kleinen Schritten? (Stadtbaurat Ronald Klein-Knott) Auf … Band 37 – Kiel im neuen Jahrhundert weiterlesen

Band 36 – Die Pädagogische Hochschule Kiel im Dritten Reich

Nach dem Ende der NS-Herrschaft in Deutschland hat es lange keine Auseinandersetzung über die Rolle der Hochschulen in der Zeit des Nationalsozialismus gegeben. Für die Pädagogische Hochschule Kiel stellt der Band wichtige Fragen: Was wurde in dieser Zeit dort gelehrt? Wer waren die Dozenten? Inwieweit wurde nationalsozialistisches Gedankengut übernommen und propagiert? Und schließlich: Wie ist … Band 36 – Die Pädagogische Hochschule Kiel im Dritten Reich weiterlesen

Band 35 – Holsteinische Landschaftsbilder 1790 – 1864

Malerei und Graphik aus dem Bestand der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf Es ist sachverständiger kunsthistorischer Sammeltätigkeit seit mehr als einem Jahrhundert zu verdanken, dass zur Jahrtausendwende eine Ausstellung von Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafik aus den Beständen des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte vorgestellt werden konnte, die erstmals zusammenhängend die künstlerische Sicht auf die … Band 35 – Holsteinische Landschaftsbilder 1790 – 1864 weiterlesen

Band 33 – Von der Kaiserkrone zum CinemaxX

Die Geschichte der Kieler Filmtheater. Mit großer Sorgfalt und Genauigkeit hat Horst Reimers, selbst passionierter Cineast, die Geschichte der Kieler Lichtspielhäuser von ihren Anfängen bis zum Jahr 2000 erforscht und dargestellt. Wie in einer traditionellen Vorstellung mit Werbung, Kulturfilm, Wochenschau, Pause und Hauptfilm läuft in diesem Buch die „Programmfolge“ der Kinogeschichte von 1896 bis zur … Band 33 – Von der Kaiserkrone zum CinemaxX weiterlesen

Titelabb SV 032 Alt-Kiel

Band 32 – Alt-Kiel und die Kieler Altstadt

Historische Streifzüge. Anhand von kaum bekannten historischen Ansichten Alt-Kiels stellt Jürgen Jensen Aspekte der jüngeren Stadtgeschichte dar. Unterhaltsam und leicht verständlich führt er, ausgehend von 30 Einzelfällen, in die größeren Zusammenhänge der Stadtgeschichte ein. Inhalt: Gezeiten der Kieler Geschichte Alt-Kiel in Bild und Wort Der Grundriß der Stadt Stadtansichten auf Porzellan Eine frühe Fotografie Das … Band 32 – Alt-Kiel und die Kieler Altstadt weiterlesen

Band 30 – Stadtarchäologie in Kiel

 Ausgrabungen nach 1945. Der reich bebilderte Band bietet in allgemein verständlicher Weise einen Querschnitt durch das mittelalterliche und frühneuzeitliche Kiel. Der Gang in den „Untergrund“ durchquert Zeiten und Räume, berührt Bekanntes und Unbekanntes. Schloss und Rathaus, Nikolai- und Klosterkirche erscheinen aus der Perspektive der Spatenforschung in neuem Licht. Archäologische Einblicke in Handwerk und Handel, Stadtbefestigung … Band 30 – Stadtarchäologie in Kiel weiterlesen

Titel SV 028 Renard

Band 28 – Kieler Stadt- und Marinebilder

150 Jahre Foto-Atelier Renard. Das Atelier der Fotografendynastie Renard in Kiel besteht seit mehr als 170 Jahren und ist damit eines der ältesten Foto-Fachgeschäfte in der ganzen Welt. Dieses Buch erschien zum 150. Jahrestag des Ateliers . Es versammelt historische Aufnahmen aus fünf Generationen, die Zeugnis geben nicht nur von der Entstehung und Entwicklung des … Band 28 – Kieler Stadt- und Marinebilder weiterlesen

Band 26 – Lebensqualität und Heimatgefühl in Kiel

Stadtteiluntersuchungen zu Brunswik, Exerzierplatz/Damperhof, Blücherplatz, Ellerbek, Schreventeich, Suchsdorf und Mettenhof. Gleichzeitig erschienen unter dem Titel „Stadtteiluntersuchungen in Kiel. Baugeschichte, Sozialstruktur, Lebensqualität, Heimatgefühl“ als „Kieler Geographische Schriften“, Band 87, des Geographischen Instituts der Universität Kiel. Reinhard Stewig (Hg.):Lebensqualität und Heimatgefühl in Kiel(Sonderveröffentlichung 26 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)Verlag | – | – SeitenISBN 978-3-In der Geschäftsstelle … Band 26 – Lebensqualität und Heimatgefühl in Kiel weiterlesen

Band 25 – Kiel, die Deutschen und die See

Dokumentation eines internationalen Kolloquiums vom 13. – 15. Mai 1992 aus Anlass des 750. Jahrestages der Stadtgründung, das gemeinsam von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte e.V. und dem Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel veranstaltet wurde. Das Buch ist außerdem erschienen als Beiheft 3 in der Reihe Historische Mitteilungen. Aus dem Inhalt: Salewski, Michael: Deutschland … Band 25 – Kiel, die Deutschen und die See weiterlesen

Band 24 – Erinnerungen eines Kieler Journalisten 1920-1970

Die Autobiografie des Kieler Journalisten Karl Rickers spiegelt nicht nur aus unmittelbarem Erleben die vielfältige deutsche Geschichte vom Ende des Kaiserreiches über Weimarer Republik und Herrschaft des Nationalsozialismus  bis in das erste Vierteljahrhundert eines geteilten Deutschland. Sie bietet auch einen aufregenden Einblick in regionale Medienpolitik und Pressegeschichte in Kiel. Der 1905 geborene Rickers lernte an … Band 24 – Erinnerungen eines Kieler Journalisten 1920-1970 weiterlesen

Band 23 – Kriegsschauplatz Kiel

Luftbilder der Stadtzerstörung 1944/45. Dieses Buch dokumentiert Kiels leidvollste historische Epoche. Als das Deutsche Reich am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg auslöste, wurde die Luftwaffe gegen feindliche Ziele mit massiver Härte eingesetzt und die Zivilbevölkerung den Angriffen schonungslos preisgegeben. Nach den Bombardements des mit Flüchtlingen überfüllten Bordeaux schrieb Thomas … Band 23 – Kriegsschauplatz Kiel weiterlesen

Band 22 – Die Briten in Schleswig-Holstein 1945-1949

Mit der Ankunft britischer Truppen Anfang Mai und der deutschen Kapitulation endete der Zweite Weltkrieg in Schleswig-Holstein. In Wort und Bild wird die Geschichte der britischen Besatzungsmacht in Schleswig-Holstein zwischen der Kapitulation 1945 und der Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 dargestellt. Erstmals werden britische Akten ausgewertet und machen es dem Autor möglich, die militärische Besetzung … Band 22 – Die Briten in Schleswig-Holstein 1945-1949 weiterlesen

Band 21 – Julie Michaelis: Familienerinnerungen

Ein Kieler Musenhof im Vormärz. Was mag es rechtfertigen, ein vor annähernd hundert Jahren anonym erschienenes Buch, „als Handschrift gedruckt“, zudem mit dem ausdrücklichen Vermerk, es sei für weitere Kreise nicht bestimmt, nun einer jüngeren Generation noch einmal zugänglich zu machen? Schließlich war doch Julie Michaelis keine berühmte Frau wie ihre Tante Karoline Michaelis, verheiratete … Band 21 – Julie Michaelis: Familienerinnerungen weiterlesen

Band 17 – Dienstboten zur Kaiserzeit

Weibliches Hauspersonal in Kiel 1871 – 1918. Bis vor wenigen Jahrzehnten kamen Frauen in der traditionellen Geschichtsschreibung kaum vor. Im allgemeinen, von Männern diktierten  Verständnis von Geschichte waren ihre Lebenssituationen, Leistungen, Erfahrungen irrelevant. Einzelne erlangten durch ihre Taten, Fähigkeiten oder Kenntnisse ein Männern vergleichbares öffentliches Ansehen und fanden Eingang in die Geschichte. Sie waren die … Band 17 – Dienstboten zur Kaiserzeit weiterlesen

Band 15 – Zur Geschichte der Kieler Arbeiterbewegung

Reprints zur Kieler Stadtgeschichte Band 2. Drei Schriften aus der Geschichte der Kieler Arbeiterbewegung sind in diesem Band neu herausgegeben und wieder zugänglich gemacht. Alle Autoren waren Augenzeugen. Wilhelm Brecour gehörte zu den führenden Kieler Sozialdemokraten der Kaiserzeit und Weimarer Republik; er hatte große Teile dessen, das er beschrieb, selbst miterlebt und -gestaltet. Lothar Popp, … Band 15 – Zur Geschichte der Kieler Arbeiterbewegung weiterlesen

Band 13 – Kiel im Luftkrieg 1939 – 1945

Tagebuch des Alarmpostens Detlef Boelck. „Durch Anordnung des Betriebsluftschutzleiters Kern wurde ich ab 1. Juli 1940 zum ‚Alarmposten des Rathauses‘ ernannt. Bei jedem Alarm oder Flakfeuer hatte ich mich auf schnellstem Wege ins Rathaus zu begeben. Ich erlebte die Angriffe daher wesentlich aktiver, als wenn ich zu Hause gewesen wäre. Von diesen Gängen zum Rathaus … Band 13 – Kiel im Luftkrieg 1939 – 1945 weiterlesen

Band 12 – Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum im Warleberger Hof und in der ehemaligen Fischhalle am Seegarten wurde erst in den 1970er Jahren gegründet. Es entwickelte sich schnell zu einer wirkungsvollen kulturellen Einrichtung in der Landeshauptstadt. Jürgen Jensen, Gründungsdirektor des Museums, umreißt die Gründungsgeschichte und Aufgabenstellung des Hauses und stellt die historischen Gebäude sowie die wesentlichen Ausstellungsbestände … Band 12 – Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum weiterlesen

Titelbild Sonderveröffentlichung 011 Grieser

Band 11 – Reichsbesitz, Entmilitarisierung und Friedensindustrie

in Kiel nach dem Zweiten Weltkrieg. Dieses Buch erwuchs aus einer größeren Untersuchung zum Problem von Kontinuität und Wandel in einer deutschen Großstadt seit dem Ausgang des 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, was sich eigentlich 1945 und danach verändert habe: Wie weit schwang das Pendel wieder in die Bahn ein, die nach … Band 11 – Reichsbesitz, Entmilitarisierung und Friedensindustrie weiterlesen

Band 7 – Bevölkerung, Wirtschaft und Politik im kaiserlichen Kiel

Das vorliegende Buch schildert die Entwicklung einer modernen Großstadt im 19. Jahrhundert. Damit wurde ein Forschungsgegenstand aufgegriffen, der lange Zeit nicht oder nur unzulänglich bearbeitet worden war. Bis dahin hatte sich die stadtgeschichtliche Forschung hauptsächlich auf das Mittelalter konzentriert, mit zaghaften Vorstößen bis in die napoleonische Zeit hinein. Mit der Entwicklung der Städte während der … Band 7 – Bevölkerung, Wirtschaft und Politik im kaiserlichen Kiel weiterlesen

Band 6 – Eine deutsche Jugend

Erinnerungen an Kiel und den Schwanenweg.Reprints zur Kieler Stadtgeschichte Band 2 Unveränderter Nachdruck von 1922 Geert Seelig: Eine deutsche Jugend. Erinnerungen an Kiel und den Schwanenweg(Sonderveröffentlichung 6 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte | Kiel | – SeitenOhne ISBNLeider vergriffen!

Band 4 – Asmus Bremers Chronik

Asmus Bremers ordentliche und wahrhaffte Beschreibung der Geschichte von Vielerley Gewalt, Mord, Übelthaten und Unglücksfällen, welche sich in der Stadt Kiel von Anno 1432 biß Anno 1717 begeben haben / eine Auswahl aus dem Chronicon Kiliense tragicum-curiosum. Jürgen Jensen (Hg.): Asmus Bremers Chronik (Sonderveröffentlichung 4 der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte)Wachholtz Verlag | Neumünster 1976 | 128 … Band 4 – Asmus Bremers Chronik weiterlesen

Geschäftsstelle im Stadtarchiv