Alle Beiträge von Redaktion

Führung: Gräber Plattdeutscher Autoren auf dem Südfriedhof

 Am Donnerstag, dem 16. September, um 17.00 Uhr bietet die Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte eine Führung über den Südfriedhof auf den Spuren plattdeutscher Autoren an. Der bekannte Autor und Literaturkenner Pastor Dr. Dieter Andresen führt uns zu den Gräbern von Reimer Bull, Johann Meyer und Klaus Groth und liest aus deren Werken. Der Liedermacher Manfred Jaspers ergänzt die etwa einstündige Führung durch passende plattdeutsche Lieder.

Wegen der Pandemie-Beschränkungen ist die Teilnahme nur auf Anmeldung möglich; die Zahl ist begrenzt.

Zur Zeit sind alle Plätze besetzt; 2021 wird keine weitere Führung zum Südfriedhof stattfinden.

Kiel in Schleswig

Ende August beteiligte sich unsere Gesellschaft am 3. “Tag der schleswig-holsteinischen Geschichte”. Schon für 2020 unter dem Motto “Grenzen im Norden” geplant, wegen der Pandemie mehrfach verschoben, war der Fachtag in der Schleswiger A. P. Møller Skolen jetzt gut besucht. Unser Info-Stand war einen Tag lag ein gefragter Anlaufpunkt für viele an der Geschichte Kiels interessierte Gäste. Dabei wurde angeregt über die Vermittlung von historischen Inhalten diskutiert.

Auch zum Fachprogramm trugen unser Vorsitzender Rolf Fischer und Geschäftsführer Dr. Martin Rackwitz bei – mit einem gemeinsamen Kurzvortrag über “Grenzen der Erinnerung. Die notwendige Rolle der ‘Zweitzeugen’ in der Erinnerungskultur”. Bei Interesse kann er – ebenso wie alle anderen Kurzvorträge des Tages – nachgelesen werden im Themenheft 5 von “Schleswig-Holstein. Die Kulturzeitschrift für den Norden” (Sommer/Herbst 2021).

(Fotos skw)